Lise-Meitner-Gymnasium

Internationale Klassen

Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es am Lise-Meitner-Gymnasium Internationale Klassen (IK) für Schülerinnen und Schüler ohne bzw. mit sehr wenigen Deutschkenntnissen. Hier werden die Schülerinnen und Schüler maximal zwei Schuljahre mit intensiver systematischer Deutschförderung darauf vorbereitet, am Regelunterricht einer weiterführenden Schule teilzunehmen. Dies kann eine Klasse des Gymnasiums, der Gesamtschule, der Realschule, der Hauptschule oder auch der Förderschule sein.

Unterrichtskonzept

Im Schuljahr 2018/2019 führen wir zunächst nur eine Internationale Klasse, die von Schülerinnen und Schülern mit sehr unterschiedlichem Sprachstand in Deutsch besucht wird.

Die Internationalen Schülerinnen und Schüler der IK sind in der Regel zwischen 11 und 14 Jahren alt (Stufe 5-7). Sie erhalten30 Wochenstunden Unterricht und besuchen pro Woche eine Lernzeit. Außerdem können sie wie die anderen LISE-Schüler Module wählen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Deutschunterricht „Deutsch als Zweitsprache (DaZ)“. Der DaZ-Unterricht umfasst insgesamt 14 Stunden mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung. Außerdem werden 4 Stunden Mathematik, Stunden Englisch und jeweils 2 Stunden Biologie, Kunst, Sport und Musik unterrichtet.

Hinzu kommen 2-4 stündige wöchentliche Hospitationen in altersgerechten Regelklassen, die auch mögliche Zielklassen für die Internationalen Schülerinnen und Schüler sind.

Am Ende jedes Halbjahres berät die Klassenkonferenz darüber, welche Schulform (siehe Abbildung) in Anschluss an die Zeit in der Internationalen Klasse geeignet ist. Dies wird auch auf dem Zeugnis dokumentiert.

Paten

Über ein Patensystem mit Schülern und Schülerinnen aus der Oberstufe, die Hospitationen und den Besuch der Module im Ganztagsbereich werden die Internationalen Schülerinnen und Schüler von Anfang an in die Schulgemeinde integriert.

Mehr zu Paten der Internationalen Klassen

Unterstützung durch die Stiftung Bildung

Die Stiftung Bildung unterstützt die Pat*innenarbeit in den Internationalen Klassen durch Bildung fester „Tandems" und ermöglicht gemeinsame Exkursionen wie z.B. das „Gotteshäuserprojekt“, die Teilnahme an den Schulkinowochen und die Organisation von Festen sowie die Fortbildung der Pat*innen an der Jugendakademie Walberberg.

Die Stiftung wirkt als gemeinnützige Spendenorganisation direkt an der Basis über das bundesweite Netzwerk der Kita- und Schulfördervereine, stärkt die Handelnden in den Landesverbänden, fördert Vielfalt und lässt Ideen vor Ort Wirklichkeit werden. Erfahren Sie mehr hier: www.stiftungbildung.com und www.lsfb.de 

 

Instrumentalprojekt

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Musikschule Leverkusen bieten wir ein Instrumentalprojekt an, bei dem die Schülerinnen und Schüler der IK zwischen Percussion, Keyboard und Gesang wählen können.

Ansprechpartner

Aktuelle Nachrichten

22. August 2019 / Internationale Klasse, MINT, Exkursionen

Plastikpiraten und Sterneköche

Eine bunte Gruppe von LISE-Schüler*innen war im Rahmen der Projektwoche im Juli entlang der Dhünn zu beobachten: Schüler*innen der IK2 und der Stufen 5 und 8 sowie eine Abiturientin, die uns weiter als Patin der IKs unterstützte.  Unsere besondere Mission war es, die Dhünn auf Mikroplastik zu untersuchen. Ein großes Lob geht an die Arbeitsmoral und Begeisterung dieser Schüler`*innen! Vor der praktischen Arbeit gab es die Möglichkeit, sich sowohl mittels eines sprachsensiblen Stationenlernens als auch anhand von Materialien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung oder eigener ...

22. August 2019 / Internationale Klasse, Religion, Exkursionen

Und was glaubst du?

Im Rahmen eines Wochenplans, der von einem GEOLINO-EXTRA-Heft inspiriert war, hatte sich die IK2 schon einige Zeit mit den drei großen monotheistischen Religionen Christentum, Islam und Judentum sowie dem Buddhismus und dem Hinduismus vertraut gemacht.  Doch nun fieberten die Schüler*innen einer Exkursion entgegen, die eine tatsächliche Begegnung mit Vertretern der Religionen beinhalten sollte, die in der aktuellen IK2 vertreten waren. Dies ist inzwischen eine schöne Tradition und wir lernen in Gestalt dieses interreligiösen Dialogs immer wieder Neues kennen - diesmal: Muslime, Christen und Jesiden in ...

22. August 2019 / Internationale Klasse, MINT, Exkursionen

Das Siebenschläferprojekt der IK2

Wusstet ihr, dass ein Siebenschläferbaby so groß wie eine Bohne ist? Und dass die Tiere wirklich 7 Monate schlafen? Am 7.6. hatten wir Besuch im Biologieunterricht und haben viel über den Lebensraum und das Leben der Siebenschläfer gelernt. Sie leben normalerweise in dicken alten Bäumen, wo ein Specht eine Höhle gebaut hat oder in Nistkästen von Meisen. Sie essen gerne Äpfel, Eicheln und Bucheckern. Eine Woche später sind wir mit Frau Schulte und Frau Heister in den Wald gegangen und haben „Frau Siebenschläfer“ (eigentlich Frau Kossler vom NABU Leverkusen, Anmerkung SLE) getroffen. Wir sind ...
Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!