Lise-Meitner-Gymnasium

Internationale Klassen

Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es am Lise-Meitner-Gymnasium Internationale Klassen (IK) für Schülerinnen und Schüler ohne bzw. mit sehr wenigen Deutschkenntnissen. Hier werden die Schülerinnen und Schüler maximal zwei Schuljahre mit intensiver systematischer Deutschförderung darauf vorbereitet, am Regelunterricht einer weiterführenden Schule teilzunehmen. Dies kann eine Klasse des Gymnasiums, der Gesamtschule, der Realschule, der Hauptschule oder auch der Förderschule sein.

Unterrichtskonzept

Im Schuljahr 2018/2019 führen wir zunächst nur eine Internationale Klasse, die von Schülerinnen und Schülern mit sehr unterschiedlichem Sprachstand in Deutsch besucht wird.

Die Internationalen Schülerinnen und Schüler der IK sind in der Regel zwischen 11 und 14 Jahren alt (Stufe 5-7). Sie erhalten30 Wochenstunden Unterricht und besuchen pro Woche eine Lernzeit. Außerdem können sie wie die anderen LISE-Schüler Module wählen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Deutschunterricht „Deutsch als Zweitsprache (DaZ)“. Der DaZ-Unterricht umfasst insgesamt 14 Stunden mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung. Außerdem werden 4 Stunden Mathematik, Stunden Englisch und jeweils 2 Stunden Biologie, Kunst, Sport und Musik unterrichtet.

Hinzu kommen 2-4 stündige wöchentliche Hospitationen in altersgerechten Regelklassen, die auch mögliche Zielklassen für die Internationalen Schülerinnen und Schüler sind.

Am Ende jedes Halbjahres berät die Klassenkonferenz darüber, welche Schulform (siehe Abbildung) in Anschluss an die Zeit in der Internationalen Klasse geeignet ist. Dies wird auch auf dem Zeugnis dokumentiert.

Paten

Über ein Patensystem mit Schülern und Schülerinnen aus der Oberstufe, die Hospitationen und den Besuch der Module im Ganztagsbereich werden die Internationalen Schülerinnen und Schüler von Anfang an in die Schulgemeinde integriert.

Mehr zu Paten der Internationalen Klassen

Unterstützung durch die Stiftung Bildung

Die Stiftung Bildung unterstützt die Pat*innenarbeit in den Internationalen Klassen durch Bildung fester „Tandems" und ermöglicht gemeinsame Exkursionen wie z.B. das „Gotteshäuserprojekt“, die Teilnahme an den Schulkinowochen und die Organisation von Festen sowie die Fortbildung der Pat*innen an der Jugendakademie Walberberg.

Die Stiftung wirkt als gemeinnützige Spendenorganisation direkt an der Basis über das bundesweite Netzwerk der Kita- und Schulfördervereine, stärkt die Handelnden in den Landesverbänden, fördert Vielfalt und lässt Ideen vor Ort Wirklichkeit werden. Erfahren Sie mehr hier: www.stiftungbildung.com und www.lsfb.de 

 

Instrumentalprojekt

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Musikschule Leverkusen bieten wir ein Instrumentalprojekt an, bei dem die Schülerinnen und Schüler der IK zwischen Percussion, Keyboard und Gesang wählen können.

Ansprechpartner

Aktuelle Nachrichten

11. November 2019 / Internationale Klasse

Streuobstwiesenapfelmus auch bei Wind und Wetter

Unser inzwischen schon traditionelles „Streuobstwiesenapfelmusprojekt“ am Naturgut Ophoven fand dieses Jahr unter etwas erschwerten Bedingungen statt. Denn der Wetterbericht hielt Wort und es regnete eigentlich während der ganzen Exkursion auf die Obstwiese in Strömen! Dennoch fanden sich unter den Schüler*innen der IK2 genügend begeisterte Erntehelfer, sodass wir unsere reiche Beute später in duftendes Apfelmus verwandeln konnten, welches in liebevoll gelabelte Gläser abgefüllt und nach Hause mitgenommen werden durfte. Einige ausgewählte Mitglieder der Schulgemeinde durften es später sogar ...

07. November 2019 / Internationale Klasse, Schüler*innen aktiv

Mit statt für

Vom 9.-11.9. 2019 nahm eine kleine Gruppe unserer IK-Pat*innen an einem Seminar der Jugendakademie Walberberg teil. Unter dem Motto „Mit statt für“ lernten die Jugendlichen aus Stufe 9 und Q1 viel über die Arbeit mit Geflüchteten und ebenso auch sich als Gruppe näher kennen und schätzen - z.B. in Form einer Kletteraktion im dortigen Hochseilgarten. Bei fantastischem Herbstwetter ging es wirklich hoch hinaus. Ausnahmslos alle hatten sehr viel Spaß und definierten so manche ihrer Grenzen neu. Paula und Ronja, die im vergangenen Sommer am Lise Abitur gemacht haben, kamen als ehemalige Patinnen dazu und ...

22. August 2019 / Internationale Klasse, MINT, Exkursionen

Plastikpiraten und Sterneköche

Eine bunte Gruppe von LISE-Schüler*innen war im Rahmen der Projektwoche im Juli entlang der Dhünn zu beobachten: Schüler*innen der IK2 und der Stufen 5 und 8 sowie eine Abiturientin, die uns weiter als Patin der IKs unterstützte.  Unsere besondere Mission war es, die Dhünn auf Mikroplastik zu untersuchen. Ein großes Lob geht an die Arbeitsmoral und Begeisterung dieser Schüler`*innen! Vor der praktischen Arbeit gab es die Möglichkeit, sich sowohl mittels eines sprachsensiblen Stationenlernens als auch anhand von Materialien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung oder eigener ...
Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!