Lise-Meitner-Gymnasium

Kunst

Ist das Kunst oder kann das weg?

Oh, nein. Kunst ist Sinn. KUNSTSINN.
Kunst ist unsinn.
Oh, ja. KUNSTUNSINN und KUNSTSINN.
KUNST IST DENKEN, FÜHLEN, SEHEN

und

GESTALTEN.

Projekte

  • Der Lise-Adventskalender-der-guten-Taten: Die Türchen des Adventskalenders werden in der ersten Pause geöffnet und die gute Tat für den jeweiligen Tag verkündet oder sofort umgesetzt. Gute Taten der letzten Jahre waren z.B., dass der Mathe LK die Matheaufgaben der 5er und 6er in einer Pause erledigt hat, dass die Thater-AG mit Frau Helmer einen Flashmob aufgeführt hat oder die erweiterte Schulleitung ein Weihnachtslied auf der Flöte vorgetragen hat. Natürlich wurde auch häufig Selbstgebasteltes oder Gebackenes verschenkt. Im Jahr 2020 ist der Adventskalender der guten Taten ein Bilder-Adventskalender aus transparenten Bildern, die an den Galerie-Fenstern hängen und in den Morgenstunden beleuchtet werden. Zudem finden Aktionen mit guten Taten auf den verschiedenen Schulhöfen statt. (Lim)
  •  Farbfeldmalerei: In Zusammenarbeit zweier Grundkurse der Q2 entstanden Farbfeldmalereien in Auseinandersetzung mit der Künstlerin Sarah Morris. Diese Künstlerin nimmt ortbezogene Wandgestaltungen vor, bei denen sie Formen und Stimmungen des Ortes, für den die Wandgestaltung vorgenommen werden soll, aufgreift und zu abstrakten Bildern zusammenfügt. Ähnlich arbeiteten auch die Schülerinnen und Schüler, die zunächst architektonische Elemente unserer Schule fotografiert haben und aus diesen charakteristischen Formen und Farben eigenständige Farbfeldmalereien erstellt haben. (Gru/Lim)

  • Projektkurs Kunst „Explosion der Farben“:  In Auseinandersetzung mit Beatrice Milhazes, einer brasilianischen Künstlerin, die die Farben und Formen ihrer Heimat in ihren Bildern verarbeitet, sind Malereien entstanden, die eine lebendige, explosive Ausstrahlung haben. Sie sollen dem Aufenthaltsbereich der Schüler*innen in der Eingangshalle eine lebendigere Stimmung verleihen. Die Formen sind, ähnlich wie bei Beatrice Milhazes aus Alltagsmaterialien unserer Kultur inspiriert.

    So nutzt z.B. Jamila Goncalves (gelbes, quadratisches Bild) das Silberpapier von Kaugummis zur Inspiration ihrer silbernen Dreiecke am Rande des Bildes. Auch Tapetenreste, Washi-Tape oder Bonbonpapiere dienten als Vorlage. (Lim)

     

     

Galerie Lise

Bereits 1987 wurde die Galerie Lise eingeweiht, ein multifunktionaler Raum für Kunst-Ausstellungen und kleine Konzerte, ausgestattet mit einem Flügel. Zur Tradition geworden sind die Künstlertreffs, regelmäßig stattfindende „bunte Kulturabende“, auf denen Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen Ihre Talente im Bereich Musik, Kunst, Literatur und Tanz zeigen können.

Lage: Trakt 4, Erdgeschoss, Raum 4008 (Zugang über das Bistro oder das Pädagogische Zentrum)

Hut ab
für echte Designerhüte!

gestaltet: 7. Klasse

Aktuelle Nachrichten

31. August 2020 / Internationale Klasse, Kunst

LISE ist kreativ! Teil 4

Die Schüler*innen der Internationalen Klasse 2 waren kreativ! In Anlehnung an John Stezaker fertigten die Schüler*innen einzigartige Collagen an. Dafür kombiniert sie sehr unterschiedliche und doch passende Bildelemente miteinander. Sie fanden heraus, dass die Londoner Künstlerin Joe Cruz Archivfotos mit kräftigen und leuchtenden Strichen aus Pastellkreide kombiniert und dass Julie Cockburn weggeworfene oder ausrangierte Fotografien nicht nur ausschneidet und verändert, sondern diese auch auf diverse Arten bestickt. In Anlehnung an die Fotografen Bruno Metra und Laurence Jeanson experimentierten die ...

16. August 2020 / Kultur, Kunst

Projektkurs Kunst „Explosion der Farben“

In Auseinandersetzung mit Beatrice Milhazes, einer brasilianischen Künstlerin, die die Farben und Formen ihrer Heimat in ihren Bildern verarbeitet, sind Malereien entstanden, die eine lebendige, explosive Ausstrahlung haben. Sie sollen dem Aufenthaltsbereich der Schüler*innen in der Eingangshalle eine lebendigere Stimmung verleihen.   Die Formen sind, ähnlich wie bei Beatrice Milhazes aus Alltagsmaterialien unserer Kultur inspiriert. So nutzt z.B. Jamila Goncalves (gelbes, quadratisches Bild) das Silberpapier von Kaugummis zur Inspiration ihrer silbernen Dreiecke am Rande des Bildes. Auch ...

16. Juni 2020 / Kultur, Kunst

LISE ist kreativ! Teil 3

Max Ernst und die Surrealisten um André Bréton gelten als Erfinder unterschiedlichster Zufallsverfahren, durch die sie ungesteuert ihr Unbewusstes, Träume, Alpträume und Gefühle in ihre Bilder lassen. In Auseinandersetzung mit Malereien von Max Ernst erprobten die Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Kunst zunächst unterschiedliche Zufallsverfahren. Dann ging es darum Farben, die an ihrem Lieblingsort vorherrschen genau nachzumischen und mit diesen mit Hilfe des Zufallsverfahrens „Abklatschtechnik“ landschaftliche Assoziationen zu erzeugen. Diese zunächst abstrakten Bilder wurden dann, immer in ...

Kunst-Fachschaft

Gruner-Blatt, Stephanie (GR)

E, KU

Limberg, Andrea (LIM)

KU, PA

Lingnau, Katharina (LI)

D, KU

Meier, Vanessa (MEI)

KU

Schmitz, Kirsten (SIT)

KU, PA, LIT

Shakiba, Lale (SKB)

KU, E

Fachvorsitz

Limberg, Andrea (LIM)

KU, PA

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!