Lise-Meitner-Gymnasium

Deutsch-französischer Schüleraustausch 2022

02. Juni 2022 / Sprachen, Fahrten- & Austauschprogramm

Bei unserem diesjährigen Austausch mit den französischen Schülerinnen und Schülern haben wir eine Woche lang viele interessante und aufregende Aktivitäten unternommen. Am ersten Tag in Deutschland sind die Franzosen gegen 12:00 Uhr angekommen und wir haben dann in der Mensa zusammen gegessen. Danach haben wir ein erstes Kennenlernen im Pädagogischen Zentrum gemacht und gegen 15:00 Uhr haben wir eine Führung in der Bay Arena gemacht.    
                                            
Die Führung ging bis ca. 16:30 Uhr danach sind wir in unsere Gastfamilien gegangen und haben dort gegessen und Spiele gespielt. Am nächsten Tag hatten wir erst regulär Unterricht und unsere französischen Austauschpartner*innen hatten eine Schulführung. Um 10:45 Uhr sind wir in den Hochseilgarten an den Fühlinger See gefahren, um ca. 16:00 Uhr sind wir dann wieder in die Schule zurückgekehrt und sind von dort aus in unsere Gastfamilien gegangen. Am Mittwoch gab es eine Verabschiedung der französischen Gäste durch die Schulleitung im Pädagogischen Zentrum. Danach sind wir nach Köln gefahren. Um 09:30 Uhr haben wir eine Multimedia Rallye gemacht. Dort wurden wir in Kleingruppen eingeteilt und durften damit Köln erkunden. Am Ende haben wir einen Preis gewonnen. Um 12:00 Uhr sind wir dann alle zusammen nach Hazebrouk gefahren, wo wir zwischen 17:00 und 18:00 Uhr angekommen und in unsere französischen Gastfamilien gegangen sind. Am Donnerstag haben wir eine Wanderung mit Aktivitäten gemacht. Wir haben eine Mühle besichtigt, flämisches Bogenschießen in die Luft ausprobiert und Boule nach flämischer Art gespielt. Gegen 12:00  Uhr haben wir ein Picknick gemacht und sind danach an den Strand nach Dünkirchen gefahren. Gegen 17:30 Uhr sind wir wieder am Collège angekommen und sind danach in unsere Gastfamilien gegangen. Am Freitag hatten wir im französischen Collège Unterricht. Danach haben wir in der dortigen Schulmensa gegessen und sind um circa 12:15 Uhr nach Lille gefahren. Wir konnten dann bis 15:30 Uhr shoppen und sind dann um 16:00 Uhr wieder nach Leverkusen zurückgefahren.

 
Am Anfang des Austausches, als die Franzosen nach Deutschland gekommen sind, waren alle noch schüchtern. Franzosen und Deutsche blieben in getrennten Gruppen. Während der Zeit in Deutschland und in Frankreich haben wir aber Freundschaften geschlossen und sehr viel Spaß gehabt. Zum Schluss war niemand mehr schüchtern und alle haben sich gut verstanden. Zum Glück haben wir trotz des Coronavirus eine tolle Zeit mit unseren Austauschschüler*innen verbringen können.

Es war eine sehr schöne und interessante Woche!
(Katharina & Lena aus der Stufe 8)

 

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!