Lise-Meitner-Gymnasium

Schulbibliothek

„Das Paradies habe ich mir immer wie eine Art Bibliothek vorgestellt.“ (Jorge Luis Borges)

In unserer gemütlich eingerichteten Bibliothek mit über 12.000 Büchern DVDs, CDs und CD-Roms zum Ausleihen kann man sich in den Pausen zum Lesen zurückziehen und für den Unterricht an einem der Computerarbeitsplätzen recherchieren und arbeiten.

Medienbestand und Öffnungszeiten

Raum 1

Zeitschriften
Das Parlament
ècoute – Einfach besser Französisch (bis 2020)
Wirtschaftswoche
Geolino – Das Magazin für junge Leser
Geolino Extra
Spektrum der Wissenschaft (bis 2020)
Der Spiegel
Die Zeit
Leverkusener Stadtanzeiger

Jugendbücher
Lernhilfen

Jugendsachbücher
Interpretationen

Sprach- und Literaturwissenschaften
Belletristik

Ordner mit Infos zu Jahresarbeiten und Facharbeiten

Viele bei Antolin verzeichnete Bücher

Raum 2

Physik Chemie Biologie
Mathematik
Musik
Theater
Textiles Gestalten
Kochen
Sport
Religion
Philosophie
Pädagogik
Psychologie
DVD's mit verfilmten Jugendromanen, Weltliteratur und Biografien
 

Raum 3

Geschichte
Politik
Sozialwissenschaften
Geografie
Recht 
Kunst

  • 80 Schülerarbeitsplätze, 10 Computerarbeitsplätze mit Internetzugang
  • WLAN für die schuleigenen Medien
  • eine Vielzahl von Bildern, Kunstobjekten und Dokumenten sowie historische und naturkundliche Sammlungen
  • immer geöffnet Montag bis Donnerstag: 9.00 - 15.55 Uhr, Freitag: 9.00 - 13.30 Uhr
     

Mitarbeiterinnen

Heike Susanne Schmidt (Schulbibliothekarin mit gymnasialer Lehrerausbildung) hat 1987 die Bibliothek aufgebaut und sie über 33 Jahre geleitet. Im August 2020 mussten wir Frau Schmidt in den Ruhestand entlassen.

Unsere Mitarbeiterinnen Frau Hauschke und Frau Süß (vorne im Bild) sowie Frau Klawunde und Frau Cornelißen (hinten im Bild) beraten euch gern und helfen euch bei der Büchersuche. 
Aus dem Lehrerkollegium arbeitet Frau Heister in der Bibliothek mit. Sie ist zuständig für die Organisation von Lesungen und die Verbindung von Bibliothek und Unterricht. 

Unter dieser E-Mailadresse ist das Schulbibliotheks-Team zu erreichen: bibliothek[at]lmg-lev[dot]de

Regeln zur Ausleihe und Benutzung

  • Du darfst ausleihbare Medien zwei Wochen lang ausleihen.
  • Für die Ausleihe brauchst du deinen Schülerausweis.
  • Zeige ihn und die zu entleihenden Medien der Bibliothekarin oder einer anderen Mitarbeiterin, bevor du sie aus der Bibliothek mitnimmst.
  • Du kannst die ausgeliehenen Medien auch verlängern. Frage in der Bibliothek nach.
  • Pass gut auf die Medien der Schulbibliothek auf und behandele sie schonend.

Damit unsere Bibliothek weiterhin ein so schöner und angenehmer Ort des Lernens bleibt, ist es wichtig, dass wir uns alle an die Regeln halten. 
Besonders wichtig ist: 

  • die Ruhe: Unvermeidbare Gespräche finden im Flüsterton statt.
  • das Beachten der Hinweise von Bibliothekarin und Aufsicht
  • das Nutzen der PCs nur für schulische Zwecke
  • kein Essen, Trinken, Musikhören
  • keine Handynutzung
  • das ordentliche Hinterlassen der Arbeitsplätze und Heranstellen der Stühle

Die Bibliothek ist kein Pausenaufenthaltsraum! Die Bibliothek ist ein Lese- und Arbeitsbereich und alle sind herzlich willkommen, sie so zu nutzen.
Alle Regeln und die Konsequenzen bei Nichteinhaltung stehen in der Hausordnung der Schulbibliothek. Diese muss jeder Lise-Schüler auch zu Beginn seiner Schulzeit unterschreiben.
 

Verknüpfung zum Unterricht

Schüler*innen können den sich aus dem Unterricht ergebenden Fragen oder Rechercheaufträgen sofort in der Bibliothek nachgehen. Einzelne Schüler*innen können von Lehrer*innen geschickt werden, um die Klasse mit notwendigen Informationen zu versorgen oder um in ihren eigenen Projekten weiter zu kommen. Auch kann die gesamte Klasse mit ihrem Lehrer eine Bibliotheksstunde zu Lektüre- oder Recherchezwecken einlegen. Hier ist eine vorherige Absprache mit der Bibliotheksaufsicht sinnvoll.

 

  • Bibliotheksführungen in Klasse 5: Alle neuen Lise-Schüler*innen bekommen eine Einführung in die Bibliothek und lernen die Jugendbuch- und Jugendsachbuchabteilung kennen.
  • Thementische: Wenn ihr ein Klassenprojekt habt oder zu bestimmten Unterrichtsthemen eine Büchersammlung wünscht, können eure Lehrer*innen das mit der Bibliothekarin besprechen. Dann werden für eine bestimmte Zeit Bücher zu einem Thema zusammengestellt.
  • Anschaffungswünsche: Die Bibliothek hat immer ein offenes Ohr für Anschaffungswünsche, wenn sie unseren Bestand sinnvoll ergänzen. Frage einfach mal bei unserer Bibliothekarin nach und schreibe deinen Wunsch mit Autor und Titel auf einen Zettel. Auch Fachschaften dürfen Wunschlisten abgeben und bekommen dann eine Rückmeldung darüber, was angeschafft werden kann.
  • Leseförderung: Jedes Schuljahr erhältst du als Lise-Schüler*in eine Leseliste. In der Bibliothek findest du zahlreiche Titel von der Liste. Außerdem kannst du Hilfe beim Auswählen von Büchern bekommen.

Regelmäßige Veranstaltungen

Bundesweiter Vorlesetag

Mitte November nehmen wir immer den Bundesweiten Vorlesetag zum Anlass, um eine Vorleserin oder einen Vorleser in die Bibliothek einzuladen. Das sind manchmal ehemalige Lise-Lehrer*innen oder Lise-Schüler*innen, manchmal auch bekannte Persönlichkeiten.
Gelesen wird an diesem Tag für unterschiedliche Klassenstufen zu den unterschiedlichsten Themen. Unter "Aktuelle Nachrichten" kannst du unten nachlesen, wer als letztes bei uns gelesen hat. 

Poetry Slam

Vor den Osterferien findet seit 2015 immer unser Poetry-Slam, organisiert von Frau Schulte und anderen Lehrer*innen statt: Hier erhalten Schüler*innen ab Stufe 8 die Möglichkeit, ihre literarischen und poetischen Begabungen in selbstgeschriebenen Texten auszuleben und auf der kleinen Bühne in unserer schönen Bibliothek darzubieten - und zwar in maximal 6 Minuten. Durch den Abend geleiten auch immer zwei Schüler*innen, die genau erklären, wie die Abstimmung durch das Publikum funktioniert, um Lises besten Slammer oder beste Slammerin zu finden.
Zu gewinnen gibt es traditionell  einen Besuch eines professionellen Poetry Slams im Club Bahnhof Ehrenfeld.
Nähere Informationen zum Poetry-Slam findet ihr hier.

 

„Ich schenk dir eine Geschichte“ der „Stiftung Lesen“

Jedes Jahr werden um den 23. April (Welttag des Buches) unsere 5. Klässler mit einem spannenden Buch von der Stiftung Lesen beschenkt. Zuvor erhalten sie eine Kostprobe, die zuletzt immer von dem Leverkusener Buchhändler Manfred Gottschalk vorgelesen wurde. Wenn die Schüler*innen es dann nach der Lesung kaum erwarten können, selbst weiterzulesen, ist das Ziel der Veranstaltung erreicht: die Freude am Lesen zu wecken!

Aktuelle Nachrichten

15. September 2020 / Bibliothek

Lesung und Büchergeschenke für über 130 Lise-Schüler*innen  ...

Die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“, die normalerweise immer zum Welttag des Buches im April in unserem PZ mit allen 5. Klassen stattfand, haben wir in diesem Jahr, in dem ja alles etwas anders ist, mal auf andere Weise durchgeführt: Alle inzwischen 6. Klassen und die IK`s konnten der Lesung von unserem Buchhändler Herrn Gottschalk am 11.09. lauschen, sei es vor Ort in der Bibliothek oder zugeschaltet aus den Klassenräumen. Die 6d hatte es sich durch ein überzeugendes Bewerbungsschreiben verdient, in der Bibliothek um den großen Büchertisch auf den bunten Sitzsäcken Platz zu nehmen. Dann ...

01. September 2020 / Bibliothek

Abschied aus der Lise-Bibliothek

Nach 33 Jahren muss sich die Lise-Bibliothek von ihrer Schulbibliothekarin Heike Susanne Schmidt verabschieden. Am Freitag erreichte Frau Schmidt aus jeder Klasse ein Blumengruß zum Abschied, über den sie sich sehr gefreut hat. Auch die Schulleitung, die Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen kamen zur Verabschiedung mit Blumen, einem auch für eine Bibliothekarin ganz besonderen Buch und den besten Wünschen für den Ruhestand. Das ganze Lise-Meitner-Gymnasium dankt Frau Schmidt für ihre langjährige und prägende Arbeit in  unserer schönen Schulbibliothek und wünscht ihr alles Gute!  ...

12. Dezember 2019 / Bibliothek

Bewegende Lesung in der Bibliothek

Wie fühlt es sich an, wenn der eigene Vater zum Alkoholiker wird? Mit dieser Frage sowie dem Verlust des Elternteils an die tödliche Sucht setzt sich Dominik Schottner in seinem Buch „Dunkelblau“ auseinander. Am 12. Dezember hatten unsere SchülerInnen die Gelegenheit, im Rahmen einer Lesung in unserer Schulbibliothek Teil dieser Auseinandersetzung zu werden. Mutig und beeindruckend offen erzählt uns Dominik Schottner von seinen Erlebnissen und Erkenntnissen, wirft Fragen auf und liefert persönliche Antworten. Wir danken dem Autor für diese sehr bewegende Lesung! (ISH)
Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!