Lise-Meitner-Gymnasium

Juniorwahl am Lise

28. September 2021 / Politik/Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Politik und Beruf

Am 23. September fanden, bereits zum vierten Mal an unserer Schule, die Juniorwahlen parallel zu der Bundestagswahl statt. Die Juniorwahl ist eine realitätsnahe Wahlsimulation der echten Bundestagswahl. Sie bietet den Schülerinnen und Schülern ab der achten Jahrgangsstufe die Möglichkeit zur politischen Bildung und fördert die zukünftige politische Teilnahme an wichtigen politischen Ereignissen. Durch die Juniorwahl wird die Meinung der Schüler und Schülerinnen zum Ausdruck gebracht.

Erstmals wurden diese 1999 in Schulen eingeführt und gelten als einer der größten Schulprojekte Deutschlands. Weitere Information wie die Gesamtergebnissse aller teilnehmenden Schulen kann man auf https://www.juniorwahl.de/  finden.

An unserer Schule gingen  die Schülerinnen und Schüler am Tag der Juniorwahl in Klassen oder Kursen im Zeitraum von 08:20 – 13:30 Uhr wählen. Die Wahl wurde in der Galerie Lise durch unseren Q2 Sozialwissenschaftszusatzkurs durchgeführt und im Nachhinein ausgewertet. 

Bei der Erststimme erreichte Dr. Karl Lauterbach von der SPD mit 40,16% die meisten Stimmen. 


Die FDP erreichte bei der Zweitstimme mit 22,42% die meisten Stimmen, gefolgt von den Grünen mit 20,81% der Stimmen. An dritter Stelle ist die SPD, die 17,58% der Stimmen erhalten hat. (Charleen, Elina, Lara, Valeria für den Q2 SW Z3 Kurs)

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!