Lise-Meitner-Gymnasium

Gewaltfrei Lernen

04. März 2020 / Unterricht, Unsere Schule

Gewaltfrei Lernen heißt die Konfliktschulung, die im Februar / März alle Schüler/innen der Jahrgangsstufe 5 und der IK 2 erfahren haben. 

In den klassenweise organisierten Kursen kombinieren die Pädagogen des Kölner Gewaltfrei Lernen Teams eine wortstarke Konfliktschulung mit einem bewegungsreichen Körpertraining - für ein gewaltfreies Lernklima ohne Ausgrenzung. Den Kindern werden Fähigkeiten zur Selbstbehauptung im Schulalltag vermittelt und Befreiungen gezeigt, mit Hilfe derer sie sich körperlicher Bedrängnis gewaltfrei entziehen können. Gleichzeitig lernen sie in sportlichen Spielen positiv zusammen zu wirken und faire Regeln für den respektvollen Umgang untereinander. Darüber hinaus üben sie in Rollenspielen positive Verhaltensmuster für Konfliktsituationen ein.


In unserem Bemühen um ein besseres Miteinander wurden wir in diesem Jahr, bereits zum zweiten Mal, von der Kober-Stiftung unterstützt, die mit einer großzügigen Spende fast die Hälfte der Kosten des Präventionsprojektes trägt. Mit Hilfe des Projekts, das bereits im 7. Jahrgang der Stufe 5 durchgeführt wird, möchten wir erreichen, dass ein Lernklima etabliert werden kann, in dem Lernen Freude bereitet und Leistung möglich wird. (ED)

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!