Lise-Meitner-Gymnasium

Farbfeldmalerei

12. September 2019 / Kunst, Förderverein

Farbfeldmalerei

Ausgehend von Fotografien von landschaftlich anmutenden Orten in Leverkusen sind großformatige Farbfeldmalereien entstanden. Die meisten Flächen sind bewusst ruhig gehalten, um beim Betrachten der Bilder zur Ruhe zu kommen, ähnlich wie bei den Farbmeditationen von Marc Rothko. Die Ruhe der Flächen wird durch eine subtile und sensible Farbabstufung unterstützt, die einen Eindruck von Raumtiefe bewirkt.  Auf manchen Bildern brechen starke, teils neonfarbene Linien die Ruhe auf. So wird Entspannung und Aufregung gleichermaßen erzeugt.

Teilnehmerinnen: Celina Bardas, Alina Burgmann, Hannah Fischer, Jamila Goncalves, Amani Mamo, Maryam Yousefi (alle EF), Edda Herbert, Caroline Kuza, Sabine Kuza, Tabea Loth, Rita Schumichin, Mervenur Seyhan, Asvini Sukumar, Yaren Yayla, Simay Yildirim (alle Q1)

entstanden in der Projektwoche 2018, unter der Leitung von Frau Gruner und Frau Limberg

mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins

 

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!